Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/beskb/cms/inc/connect_web.php on line 20
skb_projekt_moskau
.
deutsch obersorbisch
 

Erfolgreiche Tage der sorbischen Literatur und Kunst in Moskau

Publikum begeistert und neue Kontakte geknüpft
Moskau/Bautzen. Eine gute Grundlage für neue Kontakte zwischen sorbischen und russischen Kulturschaffenden waren die Tage der sorbischen Literatur und Kunst vom 29. bis zum 31. Mai in Moskau, die am vergangenen Freitag mit einem lyrisch-musikalischen Abend vor mehr als hundert Besuchern in der dortigen Bibliothek der Künste „A. P. Bogoljubow“ erfolgreich beendet wurden. Dem Sorbischen Künstlerbund ist mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland und der Stiftung für das sorbische Volk gelungen, mit einer Gruppe von elf Dichtern, Musikern und Publizisten dem Moskauer Publikum die sorbische Literatur und Kunst auf erfrischende Art und Weise nahe zu bringen. Für das gute Gelingen und für die Unterstützung der Tage dankten der Vorsitzende des Sorbischen Künstlerbundes, Benedikt Dyrlich und Marko Suchy, Direktor der Stiftung für das sorbische Volk der Direktorin der Moskauer Bibliothek, Frau Lydija Urubkowa, und der Mitorganisatorin Dr. Ludmila Lisin.
Das Abschluss-Programm, das die Autoren Benno Budar, Benedikt Dyrlich und Tomasz Nawka aus der Lausitz sowie der Puschkin-Übersetzer ins Niedersorbische Martin Pernack (Berlin) gemeinsam mit ihren russischen Kollegen Wjatscheslaw Kuprijanow (Moskau) und Kajrat Bakbergenow (Alma Ata) jeweils in ihrer Muttersprache sowie in russischer Nachdichtung gestalteten, weckte bei den Zuhörern viel Interesse für das kleinste slawische Volk in Deutschland. Dies gilt auch für den russischsprachigen Vortrag über die bilinguale Erziehung in WITAJ-Kindergärten der Lausitz durch die Vorsitzende des Sorbischen Schulvereins Ludmila Budar. Den Abend umrahmten Bariton Gerald Schön in Piano-Begleitung durch Oksana Weingardt-Schön mit Liedern sorbischer Kompositionen der Vergangenheit und Gegenwart. Ein Höhepunkt war dabei die Uraufführung des Liedes „Vogelhochzeit neu“ des Komponisten Jan Cyž, Text von Benedikt Dyrlich. Aber auch Kinderlieder, die von der Sängerin Margareta Koreng selbst komponiert und vorgetragen wurden, gaben dem Programm eine eigene Farbe. Am Ende bedankte sich das Publikum mit lang andauerndem Beifall und Ovationen.
Beim darauffolgendem Empfang mit Produkten des sorbischen Bäckers Jan Scholze aus Dresden (der in Moskau eine Filiale besitzt), zu dem der Künstlerbund mit Hilfe finanzieller Unterstützung Lausitzer Unternehmer und sorbischer Abgeordneter des Sächsischen Landtages einlud, wurden in herzlichen Gesprächen neue Kontakte aufgenommen. Über Vorhaben und Projekte fanden auch am Vormittag des Abschlusstages Gespräche mit russischen Schriftstellern statt, u. a. über die Herausgabe einer Anthologie sorbischer neuzeitlicher Lyrik in beiden Sprachen.
Bereits am Eröffnungstag hörte das Moskauer Publikum Lyrik und Musik sowie in einem Vortrag von Alfons Lehmann-Wićaz über die geistig-kulturellen Beziehungen zwischen Sorben und Russen in Vergangenheit und Gegenwart. Nach dem Prolog wurde den anwesenden Kindern und deren Eltern das Märchen „Die Reise des kleinen Pfannenkuchens“ von Ursula Lehmann-Wićazowa in russischer Übersetzung vorgelesen und Lieder von Margareta Koreng vorgetragen. In einer weiteren Gruppe stellte Veronika Suchy sorbische Volkskunst vor und die Grafikerin Isa Brützke sprach zu ihren ausgestellten Buchillustrationen und Büchern aus dem Bautzener Domowina-Verlag. Gleichzeitig diskutierte eine dritte Gruppe gemeinsam mit russischen Dichtern über sorbische Lyrik und deren russischen Übersetzung. Hier wurden vor allem auch die Puschkin-Übersetzungen von Martin Pernack ins Niedersorbische als hervorragend bewertet. Mit voller Bewunderung sprach der russisch-orthodoxe Geistliche Igumen Fjodosi, der aus Archangelsk angereist war, über die Sorben. „Sie sind ein Vorbild, weil sie sich für den Erhalt ihrer Sprache und Kultur einsetzen.“
Auch beim Forum am 30. Mai an der Staatlichen russischen humanistischen Universität mit Slawistik-Studenten und ihrem Dozenten Dr. Sergej Skorwid, das von Alfons Lehmann-Wićaz sorbisch und russisch moderiert wurde, konnten die Poeten und Musiker aus der Lausitz die Studierenden für die sorbische Sprache und Kultur begeistern.


Mit Interesse und Herzlichkeit nahmen etliche junge und ältere Moskauer an den „Tagen der sorbischen Literatur und Kunst“ teil - so auch am 31. 5. 2013 in der Bibliothek im. A. P. Bogoljubowa . Foto: B: Dyrlich
Alfons Lehmann-Wićaz
Pressesprecher des Sorbischen Künstlerbundes

 

Dny serbskeje literatury a wuměłstwa we Moskwje-Tage sorbischer Literatur und Kunst in Moskau

RAHMENPROGRAMM
Veranstalter: Bibliothek “A.P. Bogoljubow“ in Moskau (Russland) und der
Sorbische Künstlerbund e.V. aus Bautzen (Deutschland)

Mittwoch, den 29.05.2013
10.00 Uhr
Feierliche Eröffnung
Musikalischer Prolog auf dem Dudelsack
Begrüßung durch die Direktorin der Bibliothek Lidija W.Urubkowa und den
Vorsitzenden des Sorbischen Künstlerbundes Benedikt Dyrlich

10.30 - 11.30 Uhr
Begegnungen mit dem Leben und der Kultur des Volkes der Sorben in Deutschland
vor Schülern aller Altersstufen
Lese- und Info-Veranstaltungen in drei Gruppen mit sorbischen und russischen Dichtern und Übersetzern sowie mit musikalischer Umrahmung

17.00 Uhr
„Sorbische Bücher aus dem Domowina-Verlag in Bautzen“ - Ausstellung
Feierliche Vernissage mit Musik sorbischer und russischer Komponisten und Poesie
„Geistig-kulturelle Verbindungen zwischen Sorben und Russen in Vergangenheit & Gegenwart“ - Kurzreferat

Donnerstag, den 30.05.2013
vormittags und frühen Nachmittag
u.a. Treffen mit russischen Autoren und Künstlern (nicht öffentlich)

17.30 Uhr Russische Staatliche Humanistische Universität (ul. Chayanova 15)
„Wie habe ich Russland ins Herz geschlossen?“ - Forum
Antworten sorbischer Autoren und Künstler vor Moskauer Studenten, Freunden der Sorben in Russland, Schriftstellern und weiteren Interessenten
anschließende Diskussion mit den sorbischen Gästen

Freitag, den 31.05.2013
19.00 Uhr
„Es lockt hinaus der Mai“
sorbisch-russische literarische und musikalische Gemeinsamkeiten
Festliches Konzert mit Vortrag und Kurzlesungen von Liebesgedichten sorbischer und russischer Autoren

Nach dem Konzert lädt der Sorbische Künstlerbund zu einem Empfang ein.

DOWNLOAD PROGRAMM/программа/programowy zešiwk


Рамочная программа
организатор: Библиoтека иcкуccтв им. А. П. Бoгoлюбoвa Mocквa и
Ассоциация Лужицкo-сербских деятелей искусств Бaутцeна (Германия)

среда, 29.05.2013
10,00 часов
Церемония открытия
Музыкальный пролог на волынке
Приветствие директора библиотеки Лидии B.Урубкoвой и председателя Ассоциации Лужицкo-сербских деятелей искусств Бенедикта Дирлиxа

10.30 - 11.30 часов
Знакомство с жизнью и культурой народа лужицких сербов в Германии
для школьников всех возрастов
Чтение стихов и сообщения лужицкo-сербских и русских поэтов и переводчиков с музыкальным сопровождением. (в трех возрастных группах)

17.00 часов
Bыставка лужицкo-cербских книг издательства „Домовина“ в Баутцене
Торжественное открытие с музыкой лужицкo-сербских и русских композиторов и стихами.
„Культурные связи между лужицкими сербами и русскими в прошлом и настоящем“ - лекция

четверг, 30.05.2013
Утром и в сeредине дня - встречи с русскими писателями и художниками
(по договоренности)

17.30 часов - РОССИЙСКИЙ ГОСУДАРСТВEННЫЙ ГУМАНИТАРНЫЙ УНИВEРСИТEТ (УЛ. ЧАЯНОВА, 15)
„Как я полюбил Россию“ - Форум
Ответы лужицкo-сербских писателей и деятелей искусства московским студентам, друзьям лужицких сербов в России, писателям и другим заинтересованным лицам (с последующeй дискуссeй)

пятница , 31.05.2013
19,00 часов

„В свет манит май-волшебник“
Родственные связи лужицкo-сербской и русской литературы и музыкального искусства.
Тoржеcтвeннeй концерт с беседой и короткими выступлениями со стихами о любви лужицкo-сербских и русских авторов.
После концерта Ассоциация Лужицкo-сербских деятелей искусств приглашает на прием.

Änderungen vorbehalten! (Stand 26.05.2013)
 

 3.0 2010   Es sind 4 User online